Archiv der Kategorie: Ereignisse

Wichtige Ereignisse + deutsche Ergebnisse

Im nachfolgenden Abschnitt werden die wichtigsten Ereignisse des Biathlonsports und auch die wichtigsten Ereignisse und Ergebnisse auf deutscher Seite aufgezählt, welche im Rahmen der olympischen Spiele stattfanden. Hierzu zählen nur jene olympischen Spiele, bei welchen der Biathlonsport ein Teil des Hauptprogramms war.

  1. Winterspiele 1960 in Squaw Valley(USA)
  • 1960 fanden die ersten Olympischen Spiele statt, bei denen Biathlon ein Teil der Sportarten des „Hauptprogramms“ waren und nicht nur als Demonstrationswettbewerb wie 1924,1928 oder 1936 vorgeführt wurde. Hierfür wurde vom IOC eine einheitlich deutsche Mannschaft gestellt werden, weshalb Ausscheidungswettkämpfe stattfanden, wo die ostdeutschen Athleten aufgrund von technischen Problemen der Westdeutschen brillierten. Es gab nur ein Wettkampf, welcher über 20km als Einzellauf ausgetragen wurde. Es wurde insgesamt viermal geschossen und somit stand nach 20km, dass der Schwede Klas Lestander der erste Olympiasieger im Biathlon wurde.
  1. Olympische Winterspiele 1968 in Grenoble (FRA)
  • Bei den Olympischen Winterspielen in Grenoble beteiligten sich erstmalig die beiden von der Mauer getrennten deutschen Nationen und lieferten sich ein Duell in dem auch zum aller ersten Male ausgeübten Staffellauf, wo die Mannschaft der DDR mit einem beachtlichem 6. Platz nach Hause fuhr und die BRD (9. Platz) somit hinter sich platzieren konnte, was in Zeiten des Kalten Krieges für viele gegenseitige Hässlichkeiten sorgte. Beim Einzellauf hingegen konnte sich Horst Koschka (DDR) als bester deutscher Athlet nur auf Rang 10 platzieren. Olympiasieger wurde der Norweger Magnar Solberg.
  1. Olympischen Winterspiele 1972 in Sapporo (JAP)
  • 1972 war es dann soweit und die ersten deutschen Medaillen im Einzel und in der Staffel wurden von der DDR erringt. Die BRD-Mannschaft konnte in keinster Weise an die Leistungen des „sozialistischen Feindes“ anknüpfen und brachte als besten deutschen Läufer Josef Niedermeier hervor, welcher 46. wurde. Die Silbermedaille im Einzel über 20km holte Hans-Jörg Knauthe (DDR) hinter Magnar Solberg (NOR), welcher zum zweiten Mal Olympiasieger wurde. Im Staffellauf positionierte sich die DDR auf Rang drei hinter der UdSSR und Finnland.
  1. Olympischen Winterspiele 1980 in Lake Placid (USA)
  • 1980 war es dann soweit und die erste deutsche Goldmedaille wurde von dem DDR-Sportler Frank Ullrich im neu ausgeübten olympischen „Sprintwettkampf“ über 10km geholt. Dieser holte auch im 20km Einzellauf eine Medaille für seinen beachtlichen zweiten Platz hinter dem Russen Anatoli Aljabjew und vor seinem Landsmann Eberhard Rösch (DDR). Die BRD konnte in der Staffel auch endlich eine Medaille feiern. Sie holten Bronze hinter der UdSSR und der DDR.
  • (Quelle:http://img.welt.de/img/sport/crop100483329/6049592376-ci3x2l-w540-aoriginal-h360-l0/ullrich-aktiv-DW-Bayern-Lake-Placid.jpg)
  • Bildbeschreibung: Der DDR-Athlet Frank Ullrich bei den olympischen Spielen 1980 in Lake Placid.
  1. Olympischen Winterspiele 1984 in Sarajewo (JUG)
  • Bei diesen OlympischenWinterspielen viel einem merklich auf dass die BRD in Sachen Trainingsfortschritten und der Jugendarbeit im Biathlon stark zuglegt hatten, weshalb auch Peter Angerer (BRD) der überragende Athlet in den deutschen Reihen war. Er holte im Einzellauf über 10km Silber und im Einzellauf über 20km das erste Gold für die Bundesrepublik. Außerdem wurde er mit der Staffel dritter hinter der UdSSR und den Norwegern.

 XV. Olympische Winterspiele 1988 in Calgary (CAN)

  • Zum ersten Mal gelang es einem Athleten sowohl im 10km Einzel als auch im 20km Einzellauf die Goldmedaille zu holen. Dem DDR-Athlet Frank-Peter Roetsch gelang dieses Meisterwerk. In der Staffel wurde er allerdings mit seiner Mannschaft nur 5. Die BRD belegte den 2.Rang hinter der UdSSR.
  •  (Quelle: http://biathlon.xc-ski.de/xfiles_a6/1220443853_1.jpg)
  • Bildbeschreibung: Frank-Peter Roetsch bei den olympischen Spielen 1988 in Calgary
  1. Olympischen Winterspiele 1992 in Albertville (FRA)
  • Bei diesen Olympischen Winterspielen gab es zum ersten Mal die drei Wettkämpfe Einzel- ,Sprint- und Staffelllauf auch für die Damen, die allerdings nur 7,5km beim Sprint und 15km beim Einzellauf hinter sich bringen mussten. Die Staffel wurde von drei Starterinnen bestritten. Die erste deutsche Olympiasiegerin hieß Antje Misersky, welche die Goldmedaille im 15km Einzel und zusätzlich die Silbermedaille im Sprint hinter Anifissa Reztowa (EUN) gewann. Beim Debüt der Staffel erreichte das deutsche Damentrio den 2. Platz.
  1. Olympischen Winterspiele 2002 in Salt Lake City (USA)